2058875

Sicherheitsupdates für OS X schließt die Sicherheitslücke in Secure Transport

10.03.2015 | 10:14 Uhr |

Das Ende des FREAKs: Apple schließt die erst in der vergangenen Woche offenbar gewordene aber schon seit einem Jahrzehnt bestehende Sicherheitslücke nicht nur in iOS, sondern auch in OS X

Im Hype um Apple Watch und dem neuen Macbook ist das zur gleichen Zeit veröffentlichte Sicherheitsupdate für OS X schlicht untergegangen. Mit dem Security Update 2015-002 schließt Apple das unter der Bezeichnung FREAK bekannte Sicherheitsproblem das es erlaubt hatte, verschlüsselte Verbindungen über SSL/TLS in bestimmten Fällen zu knacken. Das Update gibt es nicht nur für OS X Yosemit e, sondern auch für Mavericks und Mountain Lion . Neben dieser Sicherheitslücke beseitigt Apple zudem noch einige andere Angriffspunkte. Zwei Probleme wurden im Kernel und in iCloud Keychain von OS X Yosemite behoben, und in allen Systemversionen haben die Entwickler Lücken in den Systemkomponenten IOAcceleratorFamily und IOSurface geschlossen. Die Updates sind wie üblich über die Systemaktualisierung beziehungsweise den Mac App Store erhältlich oder können alternativ von Apples Supportseite geladen werden.

Die Sicherheitslücke hatte auch in iOS bestanden, mit dem Udpate auf iOS 8.2 , das Apple gestern Abend veröffentlicht hatte, ist sie auch dort geschlossen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2058875