935726

Siemens gliedert Handysparte aus

27.04.2005 | 10:16 Uhr |

Nach erneuten hohen Verlusten in seinem Handygeschäft gliedert Siemens seine Mobilfunksparte aus.

Auf diesem Weg soll eine Kooperation mit externen Partnern ermöglicht werden. Er sei sicher, dass in Kürze Entscheidungen getroffen werden könnten, sagte Siemens-Chef Klaus Kleinfeld am Mittwoch in Lissabon. In den vergangenen Tagen war unter anderem über ein Bündnis mit Motorola spekuliert worden. Im abgelaufenen Quartal machte die Siemens-Handysparte einen erneuten Verlust von 138 Millionen Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
935726