986646

Signal to Noise: iPhone und iPod Touch steuern iTunes

24.02.2008 | 20:00 Uhr |

Signal liegt in der Version 1.1 vor und bietet nun ein WebClip-Icon, unterstützt die horizontale Anzeige und lässt den Anwender über AirTunes angeschlossene Lautsprecher auswählen.

Die kleine Applikation dient als Fernbedienung, um iTunes über den iPod Touch oder das iPhone zu steuern. Die Installation ist denkbar einfach: Nach dem Start von Signal zeigt die Anwendung eine Internet-Adresse an, die man auf dem iPod oder iPhone in Safari eintippt - schon dient das handliche Device als Fernbedienung, WLan-Anbindung vorausgesetzt. Die jeweiligen Cover werden hübsch und groß präsentiert, die Bedienung erweist sich als Kinderspiel und ist intuitiv. Bei Bedarf muss der Anwender allerdings den von Signal genutzten Port in der Firewall freigeben: In der entsprechenden Systemeinstellung den Befehl Neu anwählen, in Dienste "Andere" aussuchen, darunter die Portnummer eingeben - die letzten vier Ziffern der Webadresse, die das Programm anzeigt. Danach sollte die Verbindung klappen. Die Shareware kostet knapp 25 US-Dollar, funktioniert ab Mac OS X 10.3 und ist als Download rund 3 Megabyte groß. Die unregistrierte Version zeigt einige Titel nicht mit Namen und Cover an, spielt sie aber problemlos ab.

0 Kommentare zu diesem Artikel
986646