1028381

Microsoft zeigt Silverlight für das iPhone

30.11.2009 | 06:59 Uhr |

Dank einer neuen Technologie soll Quicktime auf dem iPhone die Silverlight-Inhalte ohne Dekodierung abspielen können - im Gegensatz zu Flash würde somit der Prozessor und die Batterielebensdauer kaum belastet.

Microsoft Silverlight
Vergrößern Microsoft Silverlight

Laut Berichten von Macnn soll Microsoft Silverlight für das iPhone vorgestellt haben. Eine neue Technologie soll MPEG-2-Kodierung im Microsoft V8-Format als Silverlight-Inhalt darstellen und direkt von der iPhone-Version von Quicktime abspielbar sein. Während nach wie vor für das Video-Streaming Kodierung auf der Serverseite notwendig ist und die Inhalte in Video-Tags in HTML5 verpackt werden müssen, entfällt jetzt auf der Client-Seite jede Umkodierung.

Microsofts Marketing-Manager Brian Goldfarb fasst zusammen, dass dank der neuen Technologie die gleichen Inhalte dargestellt werden können, ohne dass das iPhone dafür hart arbeiten muss. Im Gegensatz zu Flash soll diese Technologie gerüchtehalber bereits den Segen von Apple erhalten haben.

Bisher wurden alle Flashversionen vom iPhone verbannt , da alle den Prozessor stark belasten und letztendlich die Batterien viel zu schnell leeren. Die Konkorrenz ist nachsichtiger und zum Beispiel das Andriod-basierte HTC Hero setzt Flash ein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1028381