878152

Sim City für den Palm

25.05.2001 | 00:00 Uhr |

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die amerikanische Softwareschmiede Atelier hat den Simulations-Klassiker "Sim City" auf das Palm-OS portiert. Die knapp 30 Dollar teure Software, von der leider keine Demoversion erhältlich ist, läuft ab Betriebssystemversion 3.0 sowohl in schwarzweiß als auch in Farbe. Der Speicherbedarf im Handheld beträgt dabei 250 respektive 350 KB. Die Menüs und Befehle sind wahlweise in deutscher, englischer oder französischer Sprache gehalten.

Wer Sim City nicht kennt: Ziel des Spiels ist es, in der Rolle des Bürgermeisters eine Stadt mit funktionierender Infrastruktur zu entwerfen, zu hegen und zu pflegen sowie durch allerlei Unbill zu lotsen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
878152