1052397

Skype: Informationen zum Ausfall

20.08.2007 | 10:36 Uhr

Die Entwickler von Skype geben in ihrem Blog Informationen zum Ausfall des VoIP- und Instant-Messaging-Dienstes. Hauptprobleme waren der Neustart von mehreren Servern sowie ein bislang unbekannter Software-Fehler.

Skype-Nutzer können inzwischen nach mehreren Tagen wieder anmelden , der Dienst arbeitet wieder fehlerfrei. Doch wie kam es zu dem massiven Ausfall, der Skype tagelang lahm gelegt hat? Im Heartbeat-Blog erklären die Verantwortlichen die Probleme.

Die Probleme fingen an, als die Server für die Userdaten nach einem Software-Update mehrere Reboots durchführten. Die ungewöhnliche hohe Zahl an neu startenden Servern beeinflusste die Netzwerkstabilität, dadurch kam es zu einer wahren Flut an Anmeldeversuchen. Da die Peer-to-Peer-Ressourcen ebenfalls betroffen waren, konnte die Flut der Anfragen nicht verarbeitet werden.

Als weiteres Problem kam ein bislang unbekannter Software-Bug hinzu, der die Selbstheilungs-Routinen des Peer-to-Peer-Netzwerkes aushebelte. Diese Fehler sorgten für die Probleme beim Anmelden.

Die Software-Probleme sind inzwischen identifiziert, laut Skype sind bereits Patches in Arbeit. Dieser Ausfall war das erste größere Problem, seit Skype vor vier Jahren seinen Dienst aufnahm. Derzeit funktioniert der Dienst wieder stabil. (mja)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1052397