2089280

Skype im Web nun auch in Deutschland nutzbar

12.06.2015 | 12:57 Uhr |

Über Skype im Web können Skype-Nutzer nun auch im Browser mit anderen Nutzern kommunizieren.

Die Browser-Version von Skype kann nun auch in Deutschland genutzt werden, nachdem die Beta von Skype for Web bereits vor einigen Wochen in den USA gestartet war. In Deutschland ist Skype im Web (Beta) über web.skype.com erreichbar.

Skype-Nutzer können über Skype im Web direkt im Browser mit anderen Nutzern in Kontakt treten und müssen nicht den Umweg über die Skype-Applikation gehen. Es können Sofortnachrichten verschickt oder Skype-Anrufe und Videoanrufe getätigt werden. Weitere Funktionen sollen nach und nach dem Dienst hinzugefügt werden. So ist es derzeit beispielsweise noch nicht möglich, aus Skype im Web heraus Festnetznummern oder Handys anzurufen. Auch die Möglichkeit, die Audioeinstellungen zu ändern, wird erst später hinzugefügt.

Skype am Mac - Videotelefonie ohne Facetime

Systemanforderungen für Skype im Web

Skype im Web unterstützt unter Windows den Internet Explorer 10 (oder höher) und alle aktuellen Versionen von Chrome und Firefox. Unter OS X wird Safari 6 oder höher verlangt.

Die Anmeldung erfolgt über das Skype- oder Microsoft-Konto. Für das Tätigen von Audio- und Videoanrufen ist die Installation eines Browser-Plugins notwendig. Der entsprechende Hinweis mit dem Link zum Plugin-Download erscheint direkt beim Aufruf von Skype im Web.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2089280