1031485

iPhone wird zum Bordcomputer für Smarts

19.02.2010 | 10:59 Uhr |

Mit der "Smart Drive App" wird das iPhone zur Steuerung für die kompakten Stadtautos. Der Fahrer kann über das iPhone Musik hören oder navigieren.

Smart App iPhone
Vergrößern Smart App iPhone
© Daimler

Der Kleinwagen Smart kann bald auch mit dem iPhone zusammenarbeiten. Dank der neuen "iPhone Cradle" (iPhone-Wiege) kann der Fahrer bald viele Funktionen über das iPhone am Armaturenbrett steuern. Dies geschieht über eine eigene App mit einer eigenen Oberfläche. Das iPhone spielt Musik, kann Webradio empfangen, den Standort auf einer Karte zeigen und sich die Parkposition merken.

Das iPhone sitzt in einer Schale, die auch die Verbindung zum Auto herstellt.
Vergrößern Das iPhone sitzt in einer Schale, die auch die Verbindung zum Auto herstellt.
© Daimler

Gegen 50 Euro Gebühren im Jahr kann man das iPhone auch als Navi benutzen. Gleichzeitig ist das iPhone-Kit eine Freisprecheinrichtung. Die Smart-App hat darüber hinaus Funktionen wie das Erkennen eines Musikstückes oder das GPS-gestützte Rufen eines Pannendienstes. In Zukunft soll das iPhone auch als Fahrassistent dienen.

Das iPhone-Kit für den Smart soll im Sommer 2010 auf den Markt kommen. Die Schale "iPhone Cradle" kostet 240 Euro, die Smart-App 10 Euro. Die Navigationsfunktion kann man für 50 Euro im Jahr per In-App-Purchase kaufen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1031485