1498130

Microsoft stellt Windows Phone 8 vor

21.06.2012 | 11:33 Uhr |

Nach der Vorstellung des Tablet-Ultrabook-Hybrids Surface hatte Microsoft gestern Abend eine zweite Ankündigung zu machen.

In einem Special Event in San Francisco zeigte Microsoft erstmals offiziell sein neues Betriebssystem für Smartphones Windows Phone 8. Anders als der Vorgägner Windows Phone 7, der auf der Basis von Windows CE errichtet war, kommt Windows Phone 8 mit dem selben Kern wie Windows 8. "Da Smartphones immer leistungsfähiger werden, meinten wir immer mehr, dass sie von einem Upgrade des Betribessystemkerns profitieren könnten, erklärte Microsoft-Vizepräsident Joe Belfiore. Der gemeinsame Kern solle zu mehr Hardwareauswahl und einem besseren Austausch mit PCs führen. Windows Phone 8 bringe zudem Verbesserungen bei der NFC-Technik und eigne sich besser als elektronische Brieftasche. PC-Spiele ließen sich nun auch leichter für das Smartphone adaptieren. "Wir werden einige abgefahrene Spiele sehen," freut sich Belfiore. Unternehmenskunden würden von Verschlüsselung und sicheren Systemstarts profitieren können, Software ließe sich ohne Mitwirken Microsofts auf Geräte verteilen und diese leichter zentral verwalten lassen. Office-Anwendungen liefen auch problemlos auf dem Smartphone.

Für die Ortsbestimmung setzt Windows Phone 8 die Karten-App von Nokia ein, mit dem finnischen Konzern hatte Microsoft im Frühjahr 2011 eine weitreichende Kooperation vereinbart: Nokia will auf seinen Smartphones nur noch das Betriebsssystem aus Redmond installieren. In einigen Ländern kann die Nokia-Karten-App auch Turn-by-Turn-Navigation anbieten. Windows Phone 8 versteht sich auch auf Bildschirmauflösungen von  1280 mal 720 respektive 1280 mal 768 Pixeln. Auf den Home-Screen von Windows Phone passen nun Kacheln in bis zu vier Spalten, Anwender können sich derart wesentlich mehr Informationen auf den Startbildschirm ihres Smartphones packen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1498130