1234785

Android-Smartphones und iPhone in der USA an der Spitze

30.11.2011 | 10:05 Uhr |

Die Android-Plattform ist in den USA die am weitesten verbreitete, während Apple der Hersteller mit den größten Marktanteilen ist, ergibt sich aus den jüngsten Zahlen der Webmetriker von Nielsen

iPhone4S
© Apple

Demnach hat im dritten Quartal das Google-Betriebssystem 42,8 Prozent der Marktanteile gehalten. Der Anteil verteilt sich jedoch auf diverse Hersteller, die größten sind HTC (15 Prozent), Samsung (10,1 Prozent) und Motorola (10,4 Prozent). Apple ist mit dem iPhone und einem Marktanteil von 28,3 Prozent der mit Abstand größte Hersteller, noch vor allen Android-Smartphone-Herstellern folgt auf Platz zwei Research in Motion (RIM) mit seinen Blackberries, die 17,8 Prozent Marktanteil einnehmen. Microsofts mobile Plattform Windows 7 Mobile erreicht laut Nielsen 6,1 Prozent Marktanteil, mehrere Hersteller setzen auf das System aus Redmond, für das sich Nokia exklusiv entschieden hat. Anders als Netanalytics, die ihre Zahlen aus den Trafficstatistiken tausender Websites gewinnen, ermittelt Nielsen seine Daten mit Umfragen, für das aktuelle Zahlenwerk gaben 22.000 Mobilfunkabonnenten in den USA Auskunft.

Eine weitere Zahl: Die 71 Prozent der Mobilfunknutzer, die entweder ein Android-Smartphone oder ein iPhone besitzen, haben in den letzten 30 Tagen für 83 Prozent aller mobilen App-Downloads gesorgt. Android-Market und App Store haben jedoch mit Abstand das größte Angebot von Software. 44 Prozent aller Mobilfunkkunden in den USA würden nun ein Smartphone besitzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1234785