1044677

Nokia verliert weiter Marktanteile bei Smartphones

13.01.2011 | 07:22 Uhr |

Nokia, der weltgrößte Mobiltelefon-Hersteller, verliert weiterhin dramatisch Marktanteile bei den Smartphones

In Deutschland erreichte der finnische Konzern mit seinem Betriebssystem Symbian laut einer am Mittwoch veröffentlichten Untersuchung des Marktforschungsunternehmens Comscore im November 2010 zwar immer noch einen Anteil von 47,7 Prozent. Dieser Wert lag allerdings 10,8 Prozentpunkte unter dem Vorjahresergebnis.

Zulegen konnten dagegen Apple und Google . Der iPhone-Hersteller landete mit 19,5 Prozent (plus 4,3 Prozentpunkte) auf Platz zwei. Google erreichte mit seinem Android-System mit 10,6 Prozent Platz vier (plus 9,2). Microsoft fiel mit seinem mobilen Windows auf den dritten Platz hinter Apple zurück (13,7 Prozent, minus 4,7 Punkte). Allerdings dürfte sich der Verkaufsstart des neuen Betriebssystems Windows Phone 7 Ende Oktober kaum auf die Comscore-Statistik ausgewirkt haben, die den Zeitraum der Monate September, Oktober und November umfasst.

In Deutschland besitzen den Comscore-Zahlen zufolge nun 23 Prozent der Verbraucher ein Smartphone. Innerhalb des vergangenen Jahres sei die Zahl der Smartphone-Anwender um 5,1 Millionen gewachsen (plus 65 Prozent). Bemerkenswert sei auch, dass im November 2010 bereits 65 Prozent aller deutschen Smartphone-Anwender mindestens einmal im Monat auf das mobile Internet zugegriffen hätten. "Schon heute bieten die kleinen Alleskönner eine ähnliche Vielfalt an Anwendungen wie der PC. Immer häufiger nutzen User ihre Smartphones, um Online-Angebote aufzurufen."

0 Kommentare zu diesem Artikel
1044677