1463771

Bitkom: Zahl der App-Downloads "explodiert"

15.02.2011 | 13:29 Uhr |

Die deutschen Handy-Nutzer haben im Jahr 2010 rund 900 Millionen mobile Anwendungen oder Apps auf ihre Mobiltelefone geladen. Damit hat sich die Zahl der App-Downloads im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt, berichtet der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V., kurz Bitkom, auf Grundlage von Daten des Marktforschungsinstituts Research2Guidance.

Mobile Apps Download
Vergrößern Mobile Apps Download

Dies entspricht einem Plus von 112 Prozent gegenüber 2009. Der Umsatz sei dabei um 88 Prozent auf 357 Millionen Euro gestiegen, wobei die meisten (cirka 90 Prozent) der Programme für Handy- respektive Smartphone-Nutzer kostenlos sind. Der Durchschnittspreis der Bezahl-Apps lag der Studie zufolge bei 3,25 Euro.

Treiber der App-Downloads sei die steigende Verbreitung von Smartphones und Tablet-PCs wie dem iPad gewesen. Nach Angaben des Bitkom wurden im Jahr 2010 in Deutschland rund 7,4 Millionen Smartphones verkauft, das ist ein Plus von 38 Prozent. Im Jahr 2011 rechnet der Verband mit einem Absatzplus von 36 Prozent auf 10,1 Millionen Stück. Ein Drittel aller neu verkauften Handys sollen inzwischen Smartphones sein. Jedes neue Gerät verfügt bereits über einige vorinstallierte Apps , viele andere stehen in virtuellen Marktplätzen wie dem App Store von Apple oder Android zum Download bereit.

Für die Anwender sind besonders App populär, die lokale Informationen wie das Kinoprogramm oder Fahrtzeiten von Bus und U-Bahn oder der nächste Bankautomat liefern. Unternehmen freuen sich über die in die Appe integrierte Werbung, die zusätzliche Umsätze generieren können. "Die Download- und Umsatzzahlen mit mobilen Apps werden weiter steil ansteigen", glaubt Bitkom-Präsidiumsmitglied Friedrich Joussen. "Hier ist ein neuer, lukrativer Wachstumsmarkt entstanden."

Info: Macworld

0 Kommentare zu diesem Artikel
1463771