2006689

Smartwatch als Zahlungsmittel? Deutsche sind skeptisch

16.10.2014 | 07:35 Uhr |

Die neue Apple Watch wurde nicht nur als Mode-Accessoires und als Technik-Highlight vorgestellt, sondern auch als ein Zahlungsmittel für den Träger. Die Deutschen sind allerdings generell noch sehr skeptisch, wenn es darum geht, mit einer Smartwatch am Armgelenk zu bezahlen.

In den USA und in China erwarten die potenziellen Träger die kleine Wunderuhr schon mit jeder Menge Vorfreude . In Deutschland hält sich diese Freude scheinbar in Grenzen. Wie der deutsche Marktforscher GfK in einer Umfrage herausfand, liegt das Interesse in China bei 54 und in den USA bei 40 Prozent, dass die Smartwatch auch als Bezahlgerät verwendet wird.

In Deutschland interessieren sich allerdings der Umfrage zufolge lediglich 20 Prozent dafür, die Apple Watch oder generell Smartwatches als Zahlungsmittel einzusetzen. Das Gleiche ist übrigens auch bei den Gesundheitsdaten der Fall. In China sind 70 und in Amerika 50 Prozent der Befragten bereit, persönliche Gesundheitsdaten auf einer Smartwatch zu speichern. In Deutschland hat hieran nur jeder Vierte der Befragten Interesse.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2006689