1005534

Snow Leopard: Entwickler dürfen erstmals neuen Cocoa-Finder testen

27.10.2008 | 09:42 Uhr |

In 10.6 Snow Leopard wird Apple den Finder von Grund auf neu schreiben. Jetzt ist bereits die erste Vorabversion von SnoW Leopard mit dem neuen Finder im Umlauf.

Die Mitglieder der Apple Developer Connection dürfen einen neuen Vorab-Build von Mac OS X 10.6 Snow Leopard testen . Dieser bietet erstmals die bereits angekündigte Cocoa-Version des Finders, auf einigen Rechnern soll das Betriebssystem bereits mit einem 64-Bit-Kernel laufen. Das System kann in HFS+ Dateien nach Bedarf komprimieren und wieder entpacken, was ein weniger festplattenhungriges System bedeuten soll.

Die Gamma-Einstellungen des Displays haben sich außerdem geändert, das Adressbuch, iCal und Mail können wiederum von Microsoft-Exchange-Servern gesammelte Daten darstellen. Snow Leopard soll Mitte 2009 erscheinen und vor allem nicht sichtbare Neuerungen im Vergleich zum Vorgängersystem Leopard bringen. Apple will sich vvor allem auf die Geschwindigkeit und den Platzbedarf des Betriebssystems kümmern.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1005534