1023673

Psystar will Apple wegen Snow Leopard verklagen

31.08.2009 | 16:43 Uhr |

Klon-Hersteller Psystar will gerichtlich durchsetzen, dass Apple Snow Leopard nicht mehr an Macs binden darf. Man habe einen einfachen Weg gefunden, um Snow Leopard auf Psystars Hackontoshs zu installieren.

Der Open Computer von Psystar
Vergrößern Der Open Computer von Psystar
© Psystar

Der streitbare Anbieter Psystar , der PCs mit vorinstalliertem Mac-OS X verkauft, will durchsetzen, dass Apple das Betriebssystem nicht mehr nur an Macs bindet. Dazu hat das Unternehmen aus Florida einen Antrag bei einem lokalen Gericht eingereicht. Mit diesem will man eine Verfügung erwirken, dass man 10.6 Snow Leopard legal kaufen, auf PCs installieren und diese dann weiterverkaufen dürfe. Der Antrag beschreibt, dass Psystar offenbar bereits die Möglichkeit hat, Snow Leopard auf den Klon-Rechnern zu installieren.

Das Unternehmen schreibt, dass die Hack-Installation von Snow Leopard sich völlig von der bisherigen Installation von 10.5 Leopard unterscheide. Jetzt sei lediglich eine Software nötig, die mit dem Open-Source-Teil von Mac-OS kommuniziere, so soll es in der Begründung stehen. Details sind dazu nicht bekannt.

Derzeit ist noch ein Gerichtsverfahren gegen Psystar offen. Apple klagt , weil der Klon-Hersteller laut Apple gegen Lizenzbedingungen verstößt. Diese erlauben es nicht, Mac-OS auf Nicht-Applerechnern zu installieren. Der prozess wird voraussichtlich Anfang 2010 eröffnet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1023673