1018779

Snow Leopard erscheint nicht auf der WWDC im Juni

13.05.2009 | 15:20 Uhr |

Apple hat die Keynote auf der WWDC angekündigt. Von Snow Leopard soll dabei nur eine Vorschau zu sehen sein. Die fertige Version soll erst später veröffentlicht werden. Stattdessen dürfte es ein neues iPhone geben.

WWDC 2009 Logo
Vergrößern WWDC 2009 Logo

Apple hat eine Ankündigung für die WWDC im Juni an die Presse versandt. Darin kündigt das Unternehmen die Keynote am 08. Juni mit Phil Schiller an. Bertrand Serlet, Apples Chefentwickler, zu Snow Leopard: "Auf der WWDC werden wir unseren Entwicklern eine letzte Developer Vorschau-Version aushändigen." Eine finale Version wird es zur WWDC also noch nicht geben. Die Entwickler sollen anschließend bis zur Veröffentlichung mit Apple an Snow Leopard arbeiten. Damit bestätigt sich unsere Einschätzung, dass Snow Leopard erst nach der Entwicklermesse erscheint . Auf der WWDC soll es jedoch bereits Kurse über Snow Leopard geben. So wird es Sessions über Quicktime X, Multicoreunterstützung oder der 64-bit-Architektur geben. Auch zum iPhone-OS 3.0 wird es Sessions geben.

Neues iPhone statt Snow Leopard

2008 war die Keynote heiß begehrt. Auch 2009 ist die WWDC bereits ausverkauft.
Vergrößern 2008 war die Keynote heiß begehrt. Auch 2009 ist die WWDC bereits ausverkauft.

Zum neuen iPhone äußert sich Apple in der Ankündigung jedoch nicht. Insider gehen davon aus, dass Apple auf der WWDC ein neues iPhone und die neue Firmware präsentieren wird. Das iPhone sei derzeit das wichtigere Produkt als 10.6. Möglicherweise dauert es ab diesem Zeitpunkt noch einige Wochen, bis das Gerät im Handel zu kaufen sein wird. 2008 kam das iPhone 3G etwa vier Wochen nach der WWDC und Präsentation in den Handel . Noch befindet sich die neue Firmware im Betastatus. Die Entwickler müssen zurzeit ihre Programme auf die neue Firmware abstimmen . Es kommt immer wieder zu Abstürzen der Apps, die jedoch mit jedem Update der Beta seltener werden.

Apple hat bereits zuvor ein neues Betriebssystem zu Gunsten des iPhones verschoben. 2007 mussten die Kunden einige Monate länger auf Mac-OS 10.5 warten, weil Apple seine Ressourcen auf das iPhone konzentrierte. So war die erste Generation des Apple-Handys pünktlich zur WWDC fertig, Leopard verzögerte sich und erschien im Oktober statt im Frühjahr, wie es zunächst angekündigt war. So ist es sehr wahrscheinlich, dass Phil Schiller am 08. Juni als erster das neue iPhone vor die Augen der Weltöffentlichkeit bringen wird.

Macwelt wird im Juni vor Ort sein und live von der Keynote auf der WWDC berichten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1018779