1020073

Mac-OS X 10.6: Der Überblick

29.06.2009 | 12:50 Uhr |

Ab September ist die nächste Version von Mac-OS X verfügbar, allerdings nur für Macs mit Intel-Prozessor. Laut Apple können alle Besitzer von Leopard das Update für 29 US-Dollar kaufen; die Familienlizenz kostet 49 US-Dollar.

Snow Leopard X
Vergrößern Snow Leopard X
© Apple

Einen Monat vor Windows 7 (geplanter Verkaufsstart: Oktober 2009) wird Apple die nächste Version von Mac-OS X auf den Markt bringen: Snow Leopard, alias Mac-OS X 10.6, wird relativ günstig: 29 US-Dollar sind in den USA fällig (statt 129 US-Dollar zum Beispiel für Mac-OS X 10.5), die Preise hierzulande werden erst später bekannt gegeben. Die Familienlizenz für fünf Macs in einem Haushalt kostet 49 US-Dollar (statt 199 US-Dollar bisher).

29 US-Dollar mit Fußnoten

Snow Leopard, Mac-OS X 10.6 kostet in den USA als Update 29 Dollar.
Vergrößern Snow Leopard, Mac-OS X 10.6 kostet in den USA als Update 29 Dollar.

Allerdings hat der Preis gleich zwei Fallstricke: In den Genuss kommen nur Besitzer einer Lizenz von Mac-OS X 10.5. Außerdem wird Snow Leopard nur auf Intel-Macs funktionieren; alle Macs mit Power-PC-Prozessor profitieren nicht von den neuen Funktionen.

Kaufanreize für die neue Version gibt es mehrere. Zum Beispiel Quicktime X, bessere Leistung vom Betriebssystem, aber auch von Programmen wie Mail, Safari 4 und anderen.

Apple will außerdem kräftig Platz sparen: Mac-OS X 10.6 soll in der Grundinstallation ungefähr 6 GB weniger Platz auf der Festplatte belegen als bisher. Möglich wird das beispielsweise mit einer deutlichen Reduktion der Anzahl von Druckertreibern, aber auch mit einer Kompression von Daten auf der Festplatte. Laut Apple werden die Daten bei Bedarf automatisch wieder entpackt und geladen; auf modernen Prozessoren so schnell, dass man beim Start der jeweiligen Software keinen Unterschied bemerke.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1020073