2118383

Snowden über Verschlüsselungsnachteile

21.09.2015 | 15:23 Uhr |

Edward Snowden zufolge könnte eine Verschlüsselung unserer Kommunikation Kontakt mit außerirdischem Leben verhindern.

Am Freitag war der bekannte Whistleblower Edward Snowden zu Gast beim StarTalk Podcast von Neil deGrasse Tyson. Nachdem sich Snowden in dem Gespräch zu den üblichen Themen wie Privatsphäre und die Regierungen äußerte, gab Snowden auch zu bedenken, dass die Verschlüsselung unserer Kommunikation auch negative Auswirkungen haben könnte .

Snowden zufolge könnte die Verschlüsselung verhindern, dass die Menschheit mit außerirdischem Leben in Kontakt treten könne. Der Grund dafür sei, dass eine Nachricht die korrekt verschlüsselt ist, nicht als verschlüsselte Nachricht zu erkennen sei. Demnach wäre es einer anderen Spezies nicht möglich, unsere Kommunikation mitzuhören, um mehr über uns zu erfahren, da alle Signale verschlüsselt seien. Im Umkehrschluss könnte die Verschlüsselung aber auch ein Problem für uns darstellen, wenn wir in Kontakt zu anderem Leben treten möchten. Snowden zufolge gibt es in jeder Gesellschaft nur einen kurzen Zeitabschnitt, in dem die Kommunikation ungefiltert und unverschlüsselt übertragen wird, nachdem sich dieses Zeitfenster geschlossen hat, sei es daher sehr schwierig die Verschlüsselung zu erkennen und zu entschlüsseln.  
 
Sollten auch andere Lebensformen im Weltall auf verschlüsselte Kommunikation setzen, wäre es für uns Menschen beispielsweise laut Snwoden so gut wie unmöglich die Kommunikation von anderen Einflüssen und Signalen im Weltall zu unterscheiden, etwa der Mikrowellenhintergrundstrahlung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2118383