1956406

So geht's: Mit dem Mac oder iPad telefonieren

18.04.2016 | 08:27 Uhr |

Es ist eine spannendsten Funktionen von OS X 10 und iOS: Telefonate über den Mac oder das iPad starten und annehmen. So funktioniert das.

Apple umschreibt die Funktionalität von "Continuity" mit "Kontinuität zwischen iPhone, iPad und Mac darunter Handoff , um eine Aktivität auf einem Gerät zu beginnen und auf einem anderen zu beenden." Am spektakulärsten ist dabei die Möglichkeit, einen am iPhone eingegangenen Anruf etwa am iPad anzunehmen oder von dort zu führen. Dabei "klingeln" iPhone und iPad, Sie nehmen den Anruf an, wo Sie wollen. Noch cooler ist die Integration der genannten Funktion unter dem OS X ab Yosemite. Auch am Mac klingelt es, geht ein Anruf ein, Sie können abnehmen und das Gespräch am Rechner führen. Auch der umgekehrte Weg funktioniert: Zu einer Adresse in Kontakte tippen Sie an iPad oder Mac auf die Telefonnummer, der Gesprächsaufbau beginnt.

So richten Sie die Telefonie ein

Damit andere Geräte die Telefonfunktion des iPhone nutzen können, muss das auf beiden erlaubt werden. Dazu öffnet man auf dem iPhone die App Einstellungen und wechselt in den Bereich für "Facetime". Darin muss die Option "iPhone-Mobilanrufe" angeschaltet sein. Wollen Sie ein iPad einbinden, muss dort ebenfalls die Einstellung für Mobilanrufe aktiviert werden. Auf dem Mac finden Sie die Option in den Einstellungen der OS-X-Version von Facetime. Hier heißt die entsprechende Option "iPhone-Funknetzanrufe".

Geht nun am iPhone ein Anruf ein, erscheint auf iPad oder Mac eine Benachrichtigung, bei bekannten Kontakten mit dem Namen und Profilbild des Anrufers. Sie können den Anruf annehmen und vom iPad oder Mac mit dem Anrufer sprechen. Die Audioverbindung wird dabei über das Facetime-Protokoll und WLAN hergestellt. Sitzen Sie gerade am iPad oder Mac, sparen Sie sich den Weg zum iPhone. Bei aktiver Verbindung zeigt das iPhone oben einen grünen Balken. Tippen Sie darauf, um das Gespräch am iPhone weiterzuführen.

Sie können auch umgekehrt vom iPad oder Rechner einen Anruf starten. Haben Sie die iPhone-Nutzung erlaubt, sehen Sie in Kontakte kleine Telefonhörer neben allen Telefonnummern. Auf dem Mac müssen Sie dafür den Mauszeiger auf die Nummer ziehen. Tippen beziehungsweise klicken Sie auf die Nummer, wird sie zum iPhone übertragen und von diesem gewählt. Das funktioniert auch bei einigen anderen Apps, die Telefonnummern als solche erkennen.

SMS vom iPad und Mac aus senden

Zusätzlich lässt sich das iPhone auch als SMS-Gateway nutzen. Dadurch werden am iPhone ankommende SMS an iPad und Mac weitergeleitet und dort in der App Nachrichten angezeigt. Sie können sogar antworten. Ihre Beiträge werden dann zum iPhone übertragen und von diesem als SMS verschickt. Sie werden in Nachrichten grün angezeigt, um kenntlich zu machen, dass es sich um echte SMS handelt, die ja abhängig vom iPhone-Tarif etwas kosten können. Man kann auch umgekehrt die Kommunikation vom iPad oder Mac starten und SMS über das iPhone an die Mobilfunknummern der Kontakte verschicken.

Welche Geräte die SMS-Brücke nutzen dürfen, legen Sie auf dem iPhone in "Einstellungen > Nachrichten > Weiterleitung von SMS" fest. Hier finden Sie eine Liste der geeigneten, mit Ihrer Apple-ID verknüpften Geräte. Zur Bestätigung erscheint auf jedem Gerät, das Sie aktivieren, ein sechsstelliger Code, den Sie auf dem iPhone eingeben müssen. Die SMS-Funktion setzt iOS 8.1 voraus.

Hardware-Voraussetzungen

Die Geräte finden sich über Bluetooth, und zwar genauer über die stromsparenden LE-Erweiterungen von Bluetooth 4. Die verwendete Technik heißt AWDL, Apples Technik, mit der Apple-Geräte drahtlos Direktverbindungen zueinander herstellen können. Deshalb kann das iPad 2 leider nicht mehr mithalten, und auch viele ältere Macs müssen passen.

Liste

Alle iOS-Geräte müssen iOS 8 nutzen, die Macs entsprechend OS X 10.10 Yosemite.

Man muss mit dem gleichen iCloud-Account auf den Geräten angemeldet sein.

Die Geräte sind mit dem gleichen WiFi-Netz verbunden.

Kompatible Apple-Geräte

iPhone 4S (nur Anrufe), iPhone 5 oder neuer

iPad 4 und neuer oder alle iPad Minis

Macbook Pro/Air ab Mitte 2012

iMac ab Ende 2012

Mac Mini ab Ende 2012

Mac Pro (ab 2013)

Verbindungsaufbau

Haben sich die Geräte über Bluetooth gefunden, erfolgt die eigentliche Datenübertragung in der Regel über WLAN. Der erste Schritt zur Vorbereitung ist daher, auf allen beteiligten Geräten Bluetooth und WLAN zu aktivieren. Auf dem iPhone oder iPad benutzt man zum Anschalten der drahtlosen Verbindungen am einfachsten das Kontrollzentrum. Streichen Sie vom unteren Bildschirmrand nach oben, um es zu öffnen. Dort finden Sie für beide Einstellungen eine Taste. Ist diese weiß, ist die zugehörige Funktion angeschaltet.

Unter OS X gibt es für Bluetooth und WLAN Statusmenüs, die man in den zugehörigen Bereichen der Systemeinstellungen aktivieren kann. Anschließend haben Sie auch am Mac schnellen Zugriff auf die beiden Funktionen, direkt über die Menüleiste. So sparen Sie sich den Umweg über die Systemeinstellungen, wenn Sie die Funkverbindungen nutzen wollen.

Durch die Suche über Bluetooth ist die Verbindung zwar auf Geräte in der Nähe beschränkt, aber das können ja trotzdem noch mehrere sein. Damit sich Ihr iPhone nicht versehentlich mit dem falschen Gerät verbindet, muss auf allen die gleiche Apple-ID eingetragen sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1956406