1052650

Microsoft zeigt "Facebook"-artiges Projekt

23.02.2009 | 13:08 Uhr

Die Forschungsabteilung von Microsoft hat erste Details zum "Social Desktop" veröffentlicht. Der Beschreibung zufolge weist das Projekt Ähnlichkeiten mit Funktionen des sozialen Netzwerks Facebook auf.

Microsofts Forschungsabteilung arbeitet an dem Prototypen einer Anwendung, die Elemente des Windows-Betriebssystem mit der hauseigenen Cloud-Infrastruktur Windows Azure erweitert. Damit können dann Dateien auf dem eigenen PC über ein soziales Netzwerk mit anderen Web-Anwendern geteilt werden. Der Clou daran ist, das das Bereitstellen der lokalen Daten über einen einfachen Weblink erfolgt. Der User muss sich dabei nicht um Details wie das Hochladen auf einen Server kümmern.

Mit Hilfe der Social Desktop genannten Plattform lassen sich etwa Fotos und Videos mit anderen gemeinsam nutzen. Dateien auf der lokalen Festplatte des Nutzers werden dabei anderen Usern in einer automatisch erzeugten Vorschau präsentiert, die die Microsoft-Forscher Social Preview nennen. In dieser Vorschau, die auf der hauseigenen Online-Multimedia-Technik Silverlight basiert, lassen sich die Files nicht nur betrachten, sondern auch mit Kommentaren, Tags und Links versehen. Die Vorschaudatei selbst ist in Windows Azure gespeichert, der Cloud-Infrastruktur von Microsoft. Diese ist derzeit als Beta-Version online.

Die Beschreibung der Funktionsweise von Social Desktop erinnert sehr an die Art und Weise, wie etwa im Sozialen Netzwerk Facebook Fotos, Videos und Links von den Nutzern veröffentlicht und mit ihren "Freunden" geteilt werden können. Teilweise konkurriert Social Desktop aber auch mit Microsofts Webangebot unter "Windows Live" mit Diensten wie etwa Spaces, Fotos und Profile.

Das Microsoft-Projekt Social Desktop ist noch nicht allzu weit fortgeschritten. Wie ein Microsoft-Sprecher meint, handle es sich derzeit lediglich um einen Prototypen, der auch nicht Teil von Windows 7 sein werde. (ala)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1052650