1451960

Facebook führt Action Links ein

04.05.2012 | 06:24 Uhr |

Neben „Gefällt mir“ und „Teilen“ biete Facebook mit den so genannten Action-Links nun noch eine weitere Interaktionsmöglichkeit für Nutzer und Entwickler.

Facebook führt Action Links ein (c) Facebook
Vergrößern Facebook führt Action Links ein (c) Facebook
© Facebook

Facebook hat heute eine neue Interaktionsmöglichkeit für die Nutzer des sozialen Netzwerks eingeführt. Neben „Gefällt mir“ und „Teilen“ stehen nun auch so genannte Action-Links zur Verfügung. Bei deren Einsatz haben App-Entwickler mehr kreative Freiheit und eine weitere Option, mit der sie Facebook-Mitglieder tiefer in ihr Angebot hineinziehen können.

Anwendung finden Action-Links beispielsweise bereits beim Ortungsdienst Forsquare. Betrachtet ein Nutzer hier eine spezielle Location, die ein Freund besucht hat, kann er diese per „Speichere diesen Ort“-Button auf seiner persönlichen Liste vermerken. Die Design-Site Fab.com nutzt die Funktion für ihre Produkte. Über einen „Produkt favorisieren“-Link können Nutzer das Design-Objekt ihrer Begierde auf eine persönliche Favoriten-Liste setzen. In Koch-Apps können zudem Rezepte abgespeichert werden.

Vier Tipps um Facebook sicher zu nutzen

Wie Facebook-Designer Alex Wyler im offiziellen Facebook-Blog erklärt, können die neuen Action-Links auf alle Open-Graph -Stories angewendet werden. Entwickler können die Bezeichnung und Funktion des Links in ihren Apps selbst festlegen und erweitern. Eine detaillierte Anleitung für die Einbindung findet sich auf developers.facebook.com .

0 Kommentare zu diesem Artikel
1451960