990846

Software Schuld an Grafik-Problemen des MacBook und des MacBook Pro

15.04.2008 | 10:43 Uhr |

Ja, die aktuellen Apple-Notebooks haben ein Problem.

Die neuesten Macbook- und Macbook-Pro-Modelle mit 15-Zoll-Monitor, in denen seit Februar ein Penryn-Prozessor steckt, sind bei der Grafikwiedergabe unzuverlässig - das hat laut Apple-Insider nun auch Apple zugegeben. Die Diskussionsforen auf der Herstellerseite waren bereits voll von Beschwerden: Die Quicktime-Wiedergabe flimmere, Grafiken erschienen ausgewaschen und auch beim Surfen im Internet benehme sich die Bildschirmwiedergabe nicht wie erwartet - teilweise aber nur, wenn ein Notebook seinen Strom nicht aus der Steckdose beziehe. Bislang gibt es noch keine Lösung für die Probleme - Apple arbeite daran, heißt es. Hardware scheint keine defekt zu sein, die für die Probleme verantwortlichen Softwarefehler könnte die kommende Systemversion Mac-OS X 10.5.3 beheben, von der Apple derzeit fleißig eine Vorversion nach der anderen veröffentlicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
990846