1931668

Software-Synthesizer Metasynth jetzt voll Mavericks-kompatibel

14.04.2014 | 09:26 Uhr |

Metasynth aus der Entwicklerschmiede U&I Software erscheint in Version 5.4 und soll sich nun perfekt mit Apples aktuellem Betriebssystem OS X 10.9 Mavericks vertragen.

Laut Entwickler U&I Software ist Metasynth nicht einfach ein Software-basierter Synthesizer, sondern ein voll ausgestattetes elektronisches Musik- und Sound-Studio mit experimenteller Laborqualität. Dazu bietet es dem Nutzer sechs ”Räume” mit unterschiedlichen Bedienoberflächen, die das Komponieren von Musik- und Sound-Effekten intuitiv und anregend machen sollen. So etwa lässt sich Musik gewissermaßen grafisch aufzeichnen, die Software wandelt die Bilder in Klänge. Dies geschieht speziell im Raum Image Synth. Weitere Räume dienen Effekten, der Montage, der Arbeit mit Klängen und von Patterns. Dafür bietet die Software zahlreiche Effekte und Optionen. Direkten Input von MIDI-Quellen unterstützt das Programm allerdings nicht, hierfür stehen indirekte Optionen zur Verfügung .

Metasynth 5.4 läuft ab Mac-OS X 10.5 auf einem Intel-Mac bis einschließlich Mavericks, für PPC-Macs steht immer noch eine ältere Version zur Verfügung. Eine Demoversion ist ebenfalls erhältlich. Diese verfügt über alle Möglichkeiten der Software, es lassen sich aber die eigenen Musikstücke nicht speichern, bis man das Programm für derzeit 299 US-Dollar (Angebotspreis gültig bis 30. April 2014) erworben hat. Der reguläre Preis liegt bei 600 US-Dollar, ermäßigte Angebote für den Bildungsbereich sind verfügbar. Das Update auf 5.4 ist für Lizenzinhaber von Metasynth 5.x kostenlos. Ein Upgrade von früheren Versionen aus gibt es für 99 US-Dollar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1931668