955334

Softwareticker vom 12.9.06

12.09.2006 | 16:45 Uhr

Photoshop Elements 5.0 für Windows +++ Keyword Assistant 1.9.2 +++ Lineform 1.2 +++ iTunify 1.3 +++ MyChineseFlashCards 2.0 +++ Stone Design bringt neue Versionen seiner Video- und Imaging-Programme +++ WebGem 1.0 bringt iPhoto ans Netz

Photoshop Elements 5.0 für Windows

Die Windows-Version von Photoshop Elements 5.0 hat Adobe gleichzeitig mit Premiere Elements 3.0 veröffentlicht. Photoshop Elements 5.0 soll mit Photoshop Showcase eine flashbasierte, interaktive Fotogalerie bieten, um Fotos online zu veröffentlichen. Eine Map-View-Funktion ermöglicht es, eigene Bilder mit Satellitenkarten im Netz zu verknüpfen. Außerdem hat Adobe der Bildbearbeitung ein neues Schwarz-Weiß-Werkzeug sowie eine Funktion für Farbkurven spendiert. Photoshop Elements 5.0 ist für Windows-Rechner ab Ende September 2006 verfügbar und kostet im Paket mit Premiere Elements 3.0 rund 150 Euro, als einzelnes Programm rund 100 Euro. Wann es Photoshop Elements 5.0 für den Mac geben wird, ist nach Angaben von Adobe noch unbestimmt. Die letzte Version 4.0 war im Frühjahr dieses Jahres auf den Markt gekommen – rund ein halbes Jahr nach der Windows-Software.

Keyword Assistant 1.9.2

Um sich auch in riesigen iPhoto-Archiven schnell zurechtzufinden ist immer noch die altbewährte Schlagwortvergabe die beste Methode. Bei iPhoto heißt diese Funktion Schlüsselwörter. Das deutschsprachige Tool Keyword Assistant installiert einen Assistenten und hilft bei der Vergabe eigener Begriffe mit einer Autovervollständigen-Funktion. Voraussetzung ist iPhoto 4. Die aktuelle Version unterstützt auch die aktuelle Version iPhoto 6 und läuft erstmals auf Intel-Macs.

Lineform 1.2

Lineform ist ein neues Vektorzeichenprogramm für Grafiker, das mit Intaglio oder Eazy Draw konkurriert. Das englischsprachige Programm hieß ursprünglich Inform und wurde mit Version 1.1 umbenannt. Es bietet anspruchsvollere Funktionen wie Ebenenverwaltung, Bezier-Kurven, Boolean Operations oder eine CMYK-Voransicht. Das Programm greift stark auf die in Mac-OS X 10.4 integrierten Grafikfunktionen zu und bietet unter anderem Transparenzen und verschiedene Filter, Pinsel oder Effekte. Auch die Technologie Linkback beherrscht das Universal-Programm. Die aktuelle Version unterstützt Core Image und SVG.

0 Kommentare zu diesem Artikel
955334