955550

Softwareticker vom 15. September

15.09.2006 | 15:34 Uhr

Aquila Calendar 1.8.8 +++ Menu Calendar Clock 2.6.1 +++ Net Monitor 4.3.1 +++ CD Finder 4.6.2 +++ Manga Studio 3.0 Debut von Allume +++ SMS Mac 2.0 verschickt Gruppen-SMS +++ RemoteBuddy 1.0p7: Mac jetzt auch mit Bluetooth-Handy fernsteuern +++ Adobe erneuert Photoshop CS2 9.0.2 +++ Front Row für alle: Enabler schaltet aktuelle Version 1.3 frei +++ Remote Desktop 0.1 +++ Boot Camp erscheint in Version 1.1.1 +++ The Unarchiver 1.0 - einer für alle +++ DVD Assist 1.4.1 +++ XMeeting 0.3.2

Aquila Calendar 1.8.8

Einen Abreißkalender in der Menüleiste bekommt man mit Aquila Calender . Nach individuellen Wünschen kann man unterschiedliche Farben für verschiedene Termin vergeben. Auch die Anzeige lässt sich von Tages- auf Monatsansicht umstellen. Der Kalender verfügt über eine integrierte Memo- und To-Do-Liste über die sich Aufgaben und Notizen verwalten lassen. Alle Einträge legt der deutschsprachige Aquila Calender im XML-Format ab. Die neue Version korrigiert kleinere Fehler. Eine Universal-Version ist bisher nicht

Menu Calendar Clock 2.6.1

Einen raschen Blick auf einen Kalender bietet diese Erweiterung , die sich hierzu nach dem Start in der rechten oberen Bildschirmecke in die Menüleiste integriert. Klickt man anschließend auf das entsprechende Symbol, fährt eine Schublade mit einem Monatskalender herunter, wobei sich per Knopfdruck rasch zu vorherigen oder kommenden Monaten, aber auch zum heutigen Tag wechseln lässt. Praktisch ist die vollständige Integration in iCal, eine Erinnerungsfunktion für Geburtstage und die gute Konfigurationsmöglichkeit. Die neueste Version bringt kleine Verbesserungen. Eine Version für Entourage-Nutzer ist ebenfalls verfügbar.

Net Monitor 4.3.1

Eine Grafik seiner aktuellen Netzwerk-Aktivitäten kann man sich mit der Shareware Net Monitor anzeigen lassen. Interessant ist die Shareware besonders für Besitzer eines volumenbasierten Internet-Account, da sie sich gut eignet, um die bisher genutzte Internet-Bandbreite zu protokollieren. Die Anzeige schwebt auf Wunsch über allen anderen Fenstern und zeigt als Graph das Volumen der ein- und ausgehenden Datenpakete. Verschiedene Ansichten sind einstellbar. Die Software kann in einem lokalen Netz auch von entfernten Computern aus verwendet werden. Eine Version für Mac-OS X 10.3 ist verfügbar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
955550