956710

Softwareticker vom 6. Oktober

06.10.2006 | 15:21 Uhr

Speed Download 4.1.3 +++ Airfoil 2.0.4 +++ Divx 6.6.b1 +++ Mehr Handys für iSync +++ Cinema 4D tritt in die zehnte Generation +++ Real Basic wird universal +++ CutX Content Filter 3.0 +++ Mini Switch 1.0 +++ Adobe veröffentlicht Contribute 4 +++ Arbeitssuche als Projektmanagement mit INtex Bewerbungen vX +++ Album Cover Finder 5.0 sucht Cover auch für Titel ohne Album +++ Neue Templates und Animationen für Keynote +++ Amnesty Generator 0.5b +++ Smart Scroll 2.0b2

Speed Download 4.1.3

Der Download-Manager Speed Download kann mehrere Dateien der Reihe nach herunterladen. Bricht ein Download in der Mitte ab, setzt Speed Download den Vorgang an derselben Stelle fort. Von anderen Programmen mit ähnlicher Funktionalität unterscheidet sich die Software dadurch, dass sie für die Übertragung einer jeden Datei gleich mehrere Kanäle aufbaut und so Server austrickst, die jedem Besucher und Kanal nur eine gewisse Bandbreite zusprechen. Allerdings ist dies nicht ganz die feine Art, da hierbei der Zugang für andere Surfer blockiert wird. Hat man eine Modemverbindung, ist der Geschwindigkeitsgewinn nicht sehr groß, mit DSL oder Standleitung gewinnt man aber beachtlich an Tempo. Speed Download beherrscht auch WEBDAV, kann Daten per P2P-Filesharing versenden und unterstützt .Mac. Das aktuelle Update korrigiert Probleme mit Mac-OS X 10.4.8.

Airfoil 2.0.4

Nach Willen Apples kommuniziert der Router Airport Express nur mit iTunes. Dank Airfoil können aber auch völlig andere Programme mit Airport Express kommunizieren und an den Router angeschlossene Lautsprecher nutzen. Sinn macht dies etwa bei Internet-Radiosendungen, die nur per Real Player verfügbar sind. Die Lautstärke kann laut Hersteller mit der Systemlautstärke gekoppelt werden - man kann also die Lautstärke vom Mac aus kontrollieren. Auch mehrere Basisstationen gleichzeitig kann man mit Musik beliefern. Die neue Version korrigiert Fehler und ist seit kurzem auch in einer Windows-Version verfügbar .

Divx 6.6.b1

Divx 6.6 besteht aus einem Player-Programm, einem Konverter und mehreren Quicktime-Erweiterungen. Installiert man die Plug-ins, kann der Quicktime-Player auch Videos im Divx-Format abspielen und Safari Divx-Filme auf Webseiten anzeigen. Alternativ gibt es einen separaten Player mit einigen nützlichen Funktionen. So kann der Player in einem randlosen Fenster laufen, den Bildschirm außerhalb des Playerfensters abdimmen und unterstützt Vollbilddarstellung. Der Konverter für die Erstellung von Divx-Filmen ist 15 Tage kostenlos nutzbar, der Quicktime-Encoder ist 6 Monate lauffähig. Die aktuelle Beta-Version bringt den verbesserten Encoder Version 6.4, der unter anderem Doppelprozessorsysteme unterstützt, einen Rauschfilter besitzt und auch das Format 1080HD unterstützt. Auch Dr Divx 2.0 wird unterstützt.

Mehr Handys für iSync

Nova Media hat eine neue Version seiner Software iSync plugin 3.3.1 vorgestellt.

Das Plugin unterstützt jetzt noch mehr Handys. Die aktuelle Version erlaubt zusätzlich die Synchronisation zwischen Mac und den folgenden Handy-Modellen: Sony Ericsson K790i, W710i, W850i und das Nokia E62.

Mit dem Plugin von Nova Media kann man Handys nutzen, die Apples Synchronisationssoftware iSync von Hause aus nicht unterstützt. Das Update ist für rund 12 Euro beim Hersteller erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
956710