887148

Sommer strebt für T-Aktie 65 Euro an

05.09.2001 | 00:00 Uhr |

Telekom-Chef Ron Sommer strebt für die T-Aktie einen Kurs von 65 Euro an. "Mit diesem Wert ist mein Name verbunden", sagte er dem Kölner Wirtschaftsmagazin "Capital" (Donnerstagausgabe). Er fühle sich erst dann wieder wohl, wenn die T-Aktie so gut liege wie beim dritten Börsengang (65 Euro) im vergangenen Jahr. Dass Analysten die Aktie derzeit bei rund 30 Euro sehen, zeige, dass das Papier massiv unterbewertet sei, betonte Sommer. Am Donnerstag verlor die T-Aktie bei einem rückläufigem Markt weiter an Wert. Zum Mittag notierte das Papier bei 16,25 Euro. Das waren 1,5 Prozent weniger als am Vortag. Die einst so beliebte Volksaktie war im Zuge der Übernahme des US-Mobilfunkers VoiceStream und dem Verkauf von Aktien durch Großaktionäre in den Keller gerutscht. Mit der gegenwärtigen Notierung befindet sich die T-Aktie nahe am Ausgabepreis beim Telekom-Börsengang 1996 (14 Euro).
Nach weiteren Worten von Sommer werde sich 2002 die Stimmung für Technologiewerte wieder verbessern. Dann soll auch die Tochterfirma T-Mobile International AG an die Börse kommen. Der Schritt an den Kapitalmarkt soll rund zehn Milliarden Euro (19,5 Mrd DM) in die Konzernkasse spülen. "Und dann geht es auch der T-Aktie wieder deutliche besser", prophezeite Sommer. dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
887148