886510

Sommerschlussverkauf bei Apple

27.07.2001 | 00:00 Uhr |

Der Mac-Hersteller gewährt Händlern teilweise drastische Ermäßigungen auf Auslaufmodelle der G4-Reihe. So ist ein Super-Drive-Rechner ab 5.700 Mark zu haben.

Wie es im Computerhandel nun einmal zu laufen scheint: Kaum hat Apple eine neue Linie von Profi-Rechnern vorgestellt, verkommen die alten Modelle zu Ladenhütern. Erhebliche Preissenkungen helfen jedoch dabei, die Ware an den Mann zu bringen. Wer DVDs an einem Mac erstellen möchte, bekommt das Superdrive genannte Laufwerk zwar mittlerweile auch in der G4-Mittelklasse, ein Power Mac G4/867 kostet im Apple Store jedoch derzeit 6.700 Mark. Wesentlich günstiger geworden ist das ehemalige Flaggschiff der Flotte. So bietet Gravis in seinem Online-Store den "alten" 733er mit Superdrive für 5.700 Mark an, es sind jedoch nur "geringe Stückzahlen" verfügbar. Zu seiner Einführung im Januar hatte der mit DVD-Brenner ausgestattete Computer noch 9.300 Mark gekostet.

Macwelt-Recherchen in Handelskreisen zufolge macht eine "Finanzspritze" von Apple die erheblichen Preissenkungen möglich. So soll der Hersteller Händlern einen Zuschuss von 2.200 Mark auf den Power Mac G4/733 gewähren, der außer Dienst gestellte 533er soll Händlern 1.200 Mark günstiger kommen. Die Aktion läuft bis zum 29. September, heißt es aus dem Handel, Apple scheint von einem zaghaften Sommerschlussverkauf auszugehen.

Dennoch sind nach unseren Informationen nur wenige Geräte bei den Verkaufsstellen vor Ort zu bekommen. Schon vor zwei Wochen hatte der Mac-Hersteller seinen Handelspartnern in einem Rundschreiben neue Rechner angekündigt, worauf diese auf Nachbestellungen der bisherigen Modelle größtenteils verzichteten.
In den Online-Stores von Cyberport und Cancom kosten die 733er noch 7.700 respektive 7.960 Mark. Bis Redaktionssschluss dieser Meldung konnten wir jedoch nicht erfahren, ob und wann es auch hier eine drastische Preissenkung geben wird. pm

0 Kommentare zu diesem Artikel
886510