928096

Sony BMG erwägt Kooperation mit Grokster

02.11.2004 | 11:54 Uhr |

Die Plattenfirma Sony BMG erwägt einem Pressebericht zufolge eine Kooperation mit der Online-Musiktauschbörse Grokster.

Ziel dieses eventuellen Zusammenschlusses solle sein, Kunden einen gemeinsamen Datenzugriff zu ausgewählten Stücken zu gewähren, berichtet die Zeitung "Asahi Shimbun" (Dienstagausgabe). Für das Herunterladen sollten die Nutzer allerdings zahlen.
Ein Sprecher von Sony kommentierte den Bericht nicht. Sony BMG ist aus der Fusion der jeweiligen Musikverlage des japanischen Elektronik- und Medienkonzerns und des deutschen Medienunternehmens Bertelsmann entstanden.
Bereits am vergangenen Freitag hatte die "Los Angeles Times" über eine derartige Kooperation berichtet. Diesem Bericht nach soll das Projekt Mashboxx heißen. "Die Idee dahinter ist, den Verbrauchern kostenfreien Datenzugriff zu ermöglichen. Gleichzeitig sollen sie dazu animiert werden, die Lieder zu kaufen, die sie behalten möchten", schrieb die Zeitung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
928096