989466

Sony BMG kündigt “Musikflatrate” an

25.03.2008 | 13:07 Uhr |

Der zweitgrößte Musikkonzern der Welt, Sony BMG, hat die Einführung einer Flatrate im digitalen Musikvertrieb angekündigt.

Die Musikflatrate solle möglichst noch dieses Jahr angeboten werden, sagte Vorstandschef Rolf Schmidt-Holtz der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung” (Dienstag). Für sechs bis acht Euro im Monat sollen die Kunden eine unbegrenzte Musikauswahl anhören können. “Mit der Musikflatrate bekommen Sie alles von uns - vom brandneuen Charthit bis zu Beethoven”, sagte Schmidt-Holtz. Der Musikmanager sieht eine große Chance für die seit Jahren kriselnde Musikindustrie: “Unsere Marktforschung zeigt, dass eine große Zahl von Kunden ein solches Angebot attraktiv findet.” Sein Unternehmen wolle bei dem Vorhaben mit den anderen großen Musikkonzernen kooperieren, sagte Schmidt-Holtz. Auch mit Apple würden Gespräche geführt. “Wir reden mit Apple, so wie wir mit vielen anderen Unternehmen auch reden”, sagte er. Der Elektronikhersteller und Marktführer im digitalen Musikvertrieb bietet unter anderem den populären Musikspieler iPod und das Handy iPhone an. (dpa)

0 Kommentare zu diesem Artikel
989466