938057

Sony-BMG schickt E-Mails zum CD-Knacken

21.06.2005 | 14:37 Uhr |

Um CDs von Sony-BMG mit Apples iTunes und den iPods unter Windows nutzen zu können, gibt der Hersteller selbst Nachhilfe, wie man dies unter dem Windows-Betriebssystem bewerkstelligt.

Sony Logo
Vergrößern Sony Logo

Der Kopierschutz der Sony-BMG-CDs beruht auf der Autorun-Funktion von Windows, der dafür sorgt, dass CDs oder auch DVDs automatisch starten und etwa Musik abspielen oder ein Hauptmenü anzeigen. Schon aus Sicherheitsgründen sollte man dies unter Windows deaktiviert haben, um das Ausführen von bösartigem Code auf diese Weise zu unterbinden. Bei der Gelegenheit umgeht man auch noch den Kopierschutz der Sony-BMG-CDs und kann dann tun, was vorher nicht geht: nämlich den Inhalt der CDs per Windows-iTunes auf die Apple-iPods zu überspielen. Offenbar ist es dann sogar möglich, beliebige Kopien der CDs anzufertigen.

Von einem wirklichen Knacken eines Kopierschutzes kann hierbei kaum die Rede sein, denn wie gesagt haben viele User die Autorun-Funktion bereits aus Sicherheitsgründen abgeschaltet. Wenn sich Käufer der so nur schwach kopiergeschützten Sony-BMG-CDs bei Sony per E-Mail beschweren, kommt auch umgehend der entsprechende Hinweis, wie man mit diesem Verfahren die Tracks doch auf die iPods transferieren kann. Ganz einfach ist das Vorgehen freilich nicht, die Songs müssen erst umständlich etwa über den Windows Media Player auf die Festplatte gerippt und anschließend wieder auf CD gebrannt werden, um dann in einem für Windows-iTunes kompatiblen Format vorzuliegen. Sony fügt seiner E-Mail nach Berichten die Aufforderung bei, doch bei dieser Gelegenheit an den Apple Support zu schreiben, der Mac-Hersteller möge sein eigenes DRM (Fair Play) an andere Firmen lizenzieren, damit man auch unter Windows die Musik von kopiergeschützten CDs direkt via iTunes auf die iPods exportieren könne. Unwahrscheinlich, dass Apple darauf eingehen wird.

Unter Mac-OS X respektive Linux ist das übrigens ohnehin kein Problem, hier greift der auf Windows zugeschnittene Kopierschutz erst gar nicht, die Tracks lassen sich insbesondere auf Macs ohne Aufhebens über Apple-iTunes auf die iPods übertragen.

Info: Kundenseite Sony-BMG

0 Kommentare zu diesem Artikel
938057