868811

Sony Ericsson Z610i: UMTS-Spiegel der Persönlichkeit

22.08.2006 | 13:20 Uhr |

Jetzt ist auch Sony Ericsson auf den Geschmack gekommen. Der Folder Z610i wird auf dem aufstrebenden Markt der Style-Phones um Anteile kämpfen. Bislang gibt es nur wenige Konkurrenten.

Sony Ericsson Z610i: UMTS-Spiegel der Persönlichkeit
Vergrößern Sony Ericsson Z610i: UMTS-Spiegel der Persönlichkeit

Spieglein, Spieglein in der Hand, wer baut das schönste Style-Phone hierzuland? Sony Ericsson versucht sich jetzt auch an der umkämpften Zielgruppe Frau, nachdem die letzten Highlights des Unternehmens eine eher maskuline Formsprache sprachen. Erstes Ergebnis: das Z610i, ein Folder im Stile eines LG KG810 , Motorola PEBL oder LG KG225 . Deja Vu-Erlebnisse zu 2004 sind erlaubt: seinerzeit integrierte Sony Ericsson die Technik des T610 ins Z600, dieses Mal bekommt das K610i einen Foldermantel - und einen schönen noch dazu. Erste Bilder des neuen Folders tauchten bereits Anfang August im Internet auf.

Highlight des Z610i ist seine schillernde, verspiegelte Außenhülle - das monochrome Außendisplay des Folders ist nur im angeschalteten Zustand zu sehen. Dabei setzt der Hersteller auf eine leuchtstarke, kontrastreiche OLED-Komponente und glatten Kunststoff, sodass (laut Designer Eiji Shintani) bei einem Anruf der Eindruck entstehe, das Außendisplay werfe Wellen aufs sonst stille Wasser. Den Rest des Designs darf man mit gemischten Gefühlen betrachten. Einerseits willt das aufgeräumte aber kantige Innenleben des Folders nicht so recht ins Gesamtbild passen, andererseits durchschneidet das Plastikscharnier die elegante Linienführung der glatten Außenhaut. PEBL und KRZR scheinen reizvoller.

Dafür kann der Folder technisch überzeugen. Die K610i-typische 2-Megapixelkamera nimmt abzugsreife Fotos auf, die sich bei Bedarf auch K800i-ähnlich in ein PictureBlog bei Googles Blogspot übertragen lassen. Das Z610i ist neben Triband-GSM- auch UMTS-fähig und verfügt über eine entsprechende Zweitkamera zur Videotelefonie.

RSS-Feeds und Mail-Client sorgen für intelligentes Messaging, der Speicher ist via M2-Sticks auf derzeit bis zu ein 1GB erweiterbar, ab Werk liegt ein 64MB großes Exemplar bei. Das Z610i versteht sich auf MP3- und iTunes-typische Formate, 72-stimmige Ringtones und kennt ein A2DP-Bluetoothprofil zur drahtlosen Übertragung von Stereo-Klang an kompatible Headsets. Dank 3D-Games kommt auch der mobile Spaßfaktor nicht zu kurz. Das Z610i kommt im 3.Quartal 2006 in den Handel. Für unverbindliche ?349,- kann die geneigte Käuferin das Telefon dann in den Style-Farben Luster Black, Rose Pink oder Airy Blue erstehen.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
868811