918556

Sony Ericsson mit Handys in der Gewinnzone

19.01.2004 | 10:56 Uhr |

Der Handyhersteller Sony Ericsson hat zum zweiten Mal seit Beginn der schwedisch-japanischen Kooperation vor drei Jahren ein Quartal mit Gewinn abgeschlossen.

Wie am Montag in Stockholm mitgeteilt wurde, erzielte das Unternehmen im vierten Quartal 2003 einen Vorsteuerertrag von 46 Millionen Euro. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte Sony Ericsson 77 Millionen Euro Verluste verbucht. Der Umsatz stieg von 1,2 auf 1,4 Milliarden Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
918556