895808

Sony bringt den Memory Stick Pro nach Europa

25.02.2003 | 12:18 Uhr |

M?NCHEN ( COMPUTERWOCHE ) - Die auf der Consumer Electronics Show im Januar vorgestellte zweite Memory-Stick-Generation bringt Sony im April auch auf den hiesigen Markt. Der "Memory Stick Pro" ist mit Kapazitäten von 256 und 512 MB sowie 1 GB (ausreichend für 360 Bilder einer 5-Megapixel-Kamera, 24 Minuten MPEG-2-Video oder 16 CDs mit Atrac-3-Kompression) erhältlich. Anders als bei den bisherigen Flash-Speichern aus dem Hause Sony werden die Daten parallel und damit deutlich schneller übertragen - der Durchsatz liegt laut Hersteller bei bis zu 20 MB pro Sekunde; bei den aktuellen Memory-Sticks, deren größter 128 MB fasst, werden 2,5 MB/s erreicht. Die neue Pro-Version, die mit der Kopierschutzfunktion "Magic Gate ausgeliefert wird, hat Sony übrigens gemeinsam mit dem Flash-Spezialisten Sandisk entwickelt.

Viele Sony-Geräte sind bereits direkt oder nach einem Firmware-Upgrade mit dem Memory Stick Pro kompatibel. Die Listenpreise für die neuen Wechselspeicher betragen 215, 475 und 950 Euro. Ebenfalls ab April gibt es einen klassischen Memory Stick mit 256 MB. Er verfügt über zwei Speicherbereiche ? 128 MB, die sich allerdings nicht gleichzeitig nutzen lassen. Dieses Modul kostet 185 Euro. (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
895808