889244

Sony bringt superdünnen Handheld heraus

16.01.2002 | 00:00 Uhr |

M?NCHEN (COMPUTERWOCHE) - Am heutigen Dienstag hat Sony seinen neuen Handheld "CliÈ PEG-T615C" auf dem US-Markt vorgestellt. Bei dem Gerät, das nur rund 1,25 Zentimeter dick ist, handelt es sich laut Hersteller um den bislang dünnsten Palm-basierten PDA (Personal Digital Assistant). Der T615 ist mit einem hoch auflösendem (320 x 320 Pixel) Farb-LCD-Monitor (65.000 Farben) ausgestattet, während Palm und Handspring mit ihren Geräten bislang nur eine Auflösung von 160 x 160 Pixel bieten. Der neue Sony-CliÈ besitzt einen 16-Megabyte-Arbeitsspeicher, einen eingebauten Lautsprecher sowie Sound-Generator und lässt sich als Fernsteuerung für TV, DVD oder Videorekorder einsetzen.

Der in den Farben "Royal Blue" und "Brushed Silver" erhältliche T615 soll noch im Januar für rund 400 Dollar auf den US-Markt kommen. Wann Sony seinen neuen Handheld auch in Deutschland herausbringt, ist bislang noch nicht klar. (ka)

0 Kommentare zu diesem Artikel
889244