927142

Sony gibt CD-Kopierschutz auf

06.10.2004 | 11:02 Uhr |

Sony will neu aufgelegte Audio-CDs künftig nicht mehr mit Kopierschutztechniken versehen.

Das illegale Kopieren von CDs und Tauschen der Audio-Dateien via Internet sei deutlich zurückgegangen, heißt es zur Begründung.

Wie andere große Plattenfirmen hatte auch Sony vor zwei Jahren damit begonnen, neue Audio-CDs mit Kopierschutz auszuliefern. Dieser soll verhindern, dass sich die CDs auf einem Rechner abspielen und kopieren lassen. Aktuelle Kopierschutztechniken lassen zumindest das Abspielen auf einem PC zu. Bei den Käufern sorgen geschützte CDs allerdings oft für Ärger, weil sie sich unter Umständen überhaupt nicht wiedergeben lassen..

Erst vor kurzem hatte Sony verkündet, die eigenen portablen Musik-Player um die Unterstützung für MP3 zu erweitern. Bisher konnten die Geräte nur Dateien im proprietären Atrac-Format abspielen - Lieder mussten mit einem speziellen Tool konvertiert werden.

Mit dem Aus für kopiergeschützte CDs will Sony Käufern nicht nur Abspielprobleme ersparen, sondern auch den Absatz der eigenen Player ankurbeln, meinen Marktbeobachter. (lex)

0 Kommentare zu diesem Artikel
927142