926034

Sony greift iPod an

31.08.2004 | 16:59 Uhr |

Mit den vom iPod bekannten Festplattenoptionen 20 und 40 GB will Sony dem Apple Musikplayer Marktanteile abnehmen.

Der einstige Walkman-Pionier setzt dabei auf zwei neue Geräte in ihrer Vaio Pocket Serie, die man neben MP3, WMA und AIFF auch mit dem Attrac-Format des Sony-Musikstore Connect füllen kann. Das Farbdisplay ist geringfügig größer als die iPod-Anzeige und gibt beim Abspielen die Albencover wieder. Üppig soll auch die Akkuausstattung sein: 20 Stunden Dauerbetrieb halten die Vaio Pocket laut Herstellerangaben durch.

Solche Daten haben allerdings auch ihren Preis. Die Sony Musikplayer sind mit 190 Gramm deutlich schwerer als selbst der größte iPod. Auch die Bedienung bekommt nicht so viel Platz wie beim Apple Produkt und nicht zuletzt sind die Vaio Pocket sogar teuerer.

Für knapp 400 Euro kommt das 20 GB Modell nun in den Handel. Ab November soll die 40 GB Version für gut 460 Euro verfügbar sein. Zum Lieferumfang von beiden Geräten, die über USB 2.0 angeschlossen werden, gehört eine Fernbedienung und die lediglich unter Windows lauffähige Musik-Software Sonicstage 2.1.

Sony-Webseite

Kategorie

Info

MP3-Player

Produkte und Preise

0 Kommentare zu diesem Artikel
926034