1050784

Sony kehrt im ersten Quartal in die Gewinnzone zurück

28.07.2006 | 11:27 Uhr

Sony ist im ersten Quartal dank eines guten Geschäfts mit Flachbildschirmfernsehern in die Gewinnzone zurückgekehrt und hat seine Jahresprognose teilweise erhöht.

Nach einem Fehlbetrag von 7,3 Milliarden Yen vor einem Jahr sei nun ein Überschuss von 32,3 Milliarden Yen (umgerechnet 217 Millionen Euro) erzielt worden, teilte der japanische Unterhaltungselektronik- und Medienkonzern am Donnerstag in Tokio mit. Der Umsatz stieg, getragen vom Absatz der LCD-Fernsehermodelle "Bravia", um 11,2 Prozent auf 1,74 Billionen Yen.

Der operative Gewinn habe 27,0 Milliarden Yen betragen nach einem Verlust von 6,6 Milliarden Yen vor einem Jahr. Für das Geschäftsjahr 2006/2007 erwartet Sony weiterhin einen Überschuss von 130 Milliarden Yen. Die Prognose für den operativen Gewinn wurde von 100 Milliarden auf 130 Milliarden Yen erhöht und für den Umsatz von 8,20 Billionen Yen auf 8,23 Billionen Yen. (dpa/tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1050784