941302

Sony mit HDTV und Integration aufholen

02.09.2005 | 10:51 Uhr |

Der Sony-Konzern will seine Probleme im Bereich der Unterhaltungselektronik mit einem Fokus auf hochauflösendes Fernsehen und einer verstärkten Integration seiner vielen Bereiche überwinden.

IFA Internationale Funkausstellung Logo
Vergrößern IFA Internationale Funkausstellung Logo

Der Konsument solle sich mit Produkten um den hochauflösenden Standard HDTV in einer völlig neuen Umgebung wiederfinden, hieß es am Freitag zum Auftakt der Internationalen Funkausstellung IFA in Berlin. Die Leistungen aller acht Schwestergesellschaften des Konzerns - vom Film- oder Musik-Geschäft über den Spielebereich bis hin zur zuletzt schwächelnden Unterhaltungselektronik - sollen stärker verzahnt werden.

Auf der IFA präsentiert sich Sony auf einem ungewöhnlichen Stand mit mehreren einzelnen Räumen, die durch hunderte von der hohen Decke herunterhängende Tücher in verschiedenen Farben getrennt sind. In den Bereichen befinden sich Sofas oder Liegen, in denen Besucher Produkte wie Musik-Handys, MP3-Player, die mobile Spielekonsole Playstation Portable oder HD-Fernsehen ausprobieren können. Damit wolle man die Gäste zu einer längeren Beschäftigung mit den Geräten ermutigen, sagte Sony-Deutschlandchef Manfred Gerdes. Statt der gesamten Produktpalette würden nur ausgewählte Highlights gezeigt. Sony hat bei einigen wichtigen Trends wie MP3-Player nur wenig Erfolg und leidet zudem unter Problemen bei der Zusammenarbeit der einzelnen Sparten. Der einst sehr starke Unterhaltungselektronik- Bereich fiel zuletzt in die roten Zahlen und droht in diesem Jahr, die Bilanz des gesamten Konzerns zu verhageln.

0 Kommentare zu diesem Artikel
941302