956412

Sony muss insgesamt 10 Millionen Batterien austauschen

02.10.2006 | 12:58 Uhr |

Das Austausch-Programm von Laptop-Akkus wird für Sony immer mehr zum Desaster.

Apple Powerbook Akku 15-Zoll
Vergrößern Apple Powerbook Akku 15-Zoll

Nachdem zunächst Apple und Dell die Batterien ihrer Notebooks auf Kosten der Japaner austauschen ließen und sich dann noch IBM und Lenovo mit weiteren hunderttausenden betroffenen Akkus anschlossen sind jetzt auch Toshiba-Geräte betroffen. Toshiba allein muss 830.000 Batterien zurückrufen, insgesamt muss sich Sony jetzt um 10 Millionen Akkus kümmern und dafür nach Analysten-Schätzungen 40 Milliarden Yen (rund 267 Millionen Euro) investieren. Ein Lenovo-Notebook hat derweil auf dem Los Angeles International Airport das Risiko der Hitzeentwicklung bestätigt: Das Gerät sorgte für ein Feuer auf dem Flughafen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
956412