1870596

Sony streicht zum PS4-Start zwei Funktionen

02.12.2013 | 05:16 Uhr |

Um dem Andrang auf die Server Herr zu werden, deaktiviert Sony zum Verkaufsstart der Playstation 4 zwei Online-Features. In wenigen Tagen sollen die Funktionen aber wieder verfügbar sein, verspricht das Unternehmen.

Zum Start muss die Playstation 4 in Europa und Australien mit ein paar weniger PSN-Features ausgekommen. PSN steht für Playstation Network und bietet Spiele-Downloads, Webchats und andere Online-Funktionen. Zum Start der neuen Konsole werden also die "Was gibt's Neues"-Anzeige der Aktivitäten von PS4-Kontakten und die Info-Anzeige über Freundes-Aktivitäten, die im Zusammenhang mit dem ausgewählten Titel stehen, fehlen. Das sei dem großen Ansturm der PS4-Käufer auf das PSN geschuldet und man wolle so sicherstellen, dass die Performance des Netzwerks insgesamt nicht leide, sagt Sony.

Der Verkauf der Playstation 4 startet am heutigen Freitag, dem 29.11.2013. Die schwarze Sony-Konsole kostet mit 399 Euro genau 100 Euro weniger als die Konkurrenz von Microsoft, die Xbox One. Dafür enthält das Sony-Bundle keine Kamera, wohingegen die Xbox One standardmäßig mit Kinect kommt.

Die heute abgeschalteten Online-Features sollen laut Sony in einigen Tagen wieder aktiviert werden. Alle anderen Playstation-4-Features, betont Sony, sollen aber von Anfang an verfügbar sein. Dazu zählen Multiplayer-Games, Trophäen, das Streamen von Videos und mehr.

Wie Analysten berechnet haben, kostet die Playstation 4 381 Dollar in der Herstellung. Sony macht demzufolge einen kleinen Gewinn von 18 Dollar pro verkaufter PS4. Die Xbox One hingegen kostet 471 Dollar in der Produktion. Schuld ist vor allem Kinect, das noch dazugerechnet werden muss, weil es im Bundle enthalten ist. Die PS4-Kamera muss man sich extra kaufen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1870596