920248

Sony will iTunes attackieren

13.03.2004 | 08:33 Uhr |

Sony will mit einem strategischen Vorstoß im Markt für Online-Medieninhalte dem Computerhersteller Apple und dessen erfolgreicher Online-Musikplattform iTunes starke Konkurrenz machen.

Der japanische Elektronikkonzern strebe mit dem Online-Musikshop Connect sowie einem verbesserten Abspielgerät für das Sony-eigene ATRAC-Format der Minidisks einen weltweiten Marktanteil von 35 bis 40 Prozent an, sagte Sony-Chef Kunitake Ando am Freitag der Online-Ausgabe des "Handelsblatts".

Damit greift Sony direkt den Computerhersteller Apple an, der den Markt derzeit mit seinem Downloadservice iTunes und dem iPod beherrscht.

Da Sony sowohl Hardware als auch Medieninhalte anbiete, habe das Unternehmen Rücksicht auf die Rechteinhaber nehmen müssen, sagte Ando. "Was ich an Apple-Chef Steve Jobs schätze, ist, dass er sich nicht von den Musikfirmen hat abweisen lassen." Bis er jedes der großen Label überzeugt habe, hätte es ganze drei Jahre gedauert.

"Sony Music war das letzte." Künftig wolle Sony jedoch mit neuen Angeboten die Landschaft noch einmal "komplett verändern". "Wir werden neben Musik auch Filme und andere Inhalte anbieten.", sagte Ando.

Kategorie

Info

MP3-Player

Preise & Händler

0 Kommentare zu diesem Artikel
920248