889362

Sonys Clié T425 kommt nach Deutschland

22.01.2002 | 00:00 Uhr |

München/Macwelt - Sony bietet seinen in den USA unter dem Namen Clié PEG-T415 vertriebenen PDA ab Februar als Clié PEG-T425 auch in Deutschland an. Nach Herstellerangaben handelt es sich bei dem 9,9 mm dicken Gerät um einen der flachsten Palm-OS-Computer. Das monochrome Display hat eine Auflösung von 320 x 320 Pixeln, ein 33 MHz schneller Dragonball-Prozessor von Motorola treibt den Taschencomputer an. Der integrierte Infrarotsender soll eine Reichweite von 4,5 Metern aufweisen und mit der Software Remote Commander auch als Fernbedienung für Unterhaltungselektronik dienen. Als Alarmtöne kann der Clié MIDI- oder Wav-Dateien abspielen, alternativ macht der PDA mit einem Vibrationsalarm auf sich aufmerksam. Ein Lithium-Polymer-Akku versorgt den Handheld etwa zwei Wochen lang mit Strom, als Betriebssystem ist Palm-OS 4.1 installiert. Ab Anfang Februar ist Sonys PDA zum Preis von 400 Euro im Handel erhältlich. pm

0 Kommentare zu diesem Artikel
889362