1038246

Google stellt Wave ein

05.08.2010 | 07:38 Uhr |

Nur gut ein Jahr nach dessen Start stellt Google seinen Social-Networking-Service Wave wieder ein.

Google Wave icon
Vergrößern Google Wave icon

"Wave hat nicht die Anwenderresonanz erfahren, die wir uns gewünscht haben," erklärt Googles Senior Vice President for Operations Urs Hölzle im Firmenblog . Wave werde man daher nicht mehr als allein stehendes Produkt weiter entwickeln. Bis zum Ende des Jahres verbleibe der Dienst noch im Netz, seine Technologien werde Google in andere Produkte integrieren. Einige Funktionen stünden bereits als Open-Source-Komponenten zur Verfügung, Google werde Anwendern Tools zur Verfügung stellen, um ihre Inhalte aus Wave wieder herauszubekommen. Hölzle sieht das Wave-Konzept als zu komplex für die Masse an, obwohl Google es immer wieder erklärt habe. Wave habe als Web-App für Echtzeitkommunikation und -kollaboration hohe Maßstäbe für Möglichkeiten in einem Browser gesetzt.

Die Entscheidung, Wave einzustellen, muss Google relativ kurzfristig getroffen haben, noch am Montag hatte Google auf Entwicklerkonferenzen für Wave in Washington und Michigan geworben .

0 Kommentare zu diesem Artikel
1038246