1030381

My Space punktet mit verstärkten Musikangeboten

25.01.2010 | 11:44 Uhr |

Laut Futurezone, einem Webauftritt von ORF.at, hat My Space einen Stopp der Abwanderung zu Facebook über intensivierte Dienstleistungen im Musiksektor erreicht.

MySpace-Logo
Vergrößern MySpace-Logo

Über "My Space Music" verkauft das Internet-Portal Konzerttickets, Musik und Merchandising-Produkte sowie weitere Dienstleistungen aus dem Musik-Sektor. Damit und mit dem riesigen Datenschatz von Playlists habe My Space im Dezember 2009 einen Zuwachs von sieben Prozent erreicht, speziell auf My Space Music waren es demnach sogar 30 Prozent. Vorher habe man herbe Verlust in Richtung Facebook hinnehmen müssen. Durch die Konzentration auf das Kerngeschäft konnte dieser Abgang gestoppt werden. Dieser Kern sei die Musik, schließlich habe so gut wie jede Band ein Profil auf My Space, zitiert Futurezone den Geschäftsführer des Portals, Owen van Natta. Die Zusammenarbeit mit Plattenlabels und die Verlagerung des Angebots auf Mobiltelefone als Haupt-Nutzungsform soll weiteres Wachstum für das Soziale Netzwerk bringen.

Info: Futurezone

0 Kommentare zu diesem Artikel
1030381