2111358

Spam-König sendete 27 Mio. Werbe-Mails

26.08.2015 | 16:51 Uhr |

Eine hohe Strafe droht einem Mann, der sich "Spam König" nennt. Er versendete Millionen Spam-Mails an Facebook-Nutzer.

Vor einem US-Gericht hat sich ein aus Las Vegas stammender Mann für schuldig bekannt, über 27 Millionen Spam-Mails an Facebook-Nutzer versendet zu haben. Der Mann ist kein Unbekannter, was Spamming angeht. Bereits Ende der 1990er Jahre fiel er aufgrund von Millionen von versendeten Spam-Mails auf und bezeichnete sich damals schon als "Spam-König". Im April 1998 kündigte er dann an, dass "Spam-Geschäft" verlassen zu wollen. Wenige Jahre später wurde er wieder rückfällig und geriet mit der Justiz in Konflikt, weil er erneut Spam-Mails und Spyware versendete. Dabei wurde er auch von Facebook verklagt und durfte auf richterliche Anordnung Facebook auch nicht mehr nutzen.

Daran hat er sich aber nicht gehalten. Im betreffenden Fall hat der Mann nun zugegeben, zwischen den Jahren 2008 und 2009 über 27 Millionen Spam-Mails an die Facebook-Nutzer versendet zu haben. Auf diese Weise wollte er an die Zugangsdaten der Facebook-Nutzer gelangen, was ihm in etwa 500.000 Fällen auch gelang. Das Gericht wird das Urteil nun Anfang Dezember verkünden. Dem "Spam-König" drohen bis zu drei Jahre Haft und eine Geldstrafe von bis zu 250.000 US-Dollar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2111358