1024351

ASH stellt neue Version 2.7.6 von Spamsieve für den Mac vor

11.09.2009 | 10:57 Uhr |

"Schluß mit Spam" lautet das Motto von Spamsieve für Mac-OS X. Dieses soll mit Hilfe eines lernenden Bayes-Filters die Kontrolle über alle E-Mail-Posteingänge erhalten und lästige, mitunter auch gefährliche Spam-E-Mails aussortieren.

Zu den Neuerungen in Spamsieve 2.7.6 gehört laut Anbieter eine verbesserte Kompatibilität mit Vorabversionen von Mac-OS X. Der Abschnitt im Handbuch "Can I delete spam messages after training SpamSieve with them?" wurde erweitert und ein Fehler in der Anleitung "Setting up a Spam Filtering Drone" behoben. Der Zahleneintrag im Korpus-Fenster wurde ebenso verbessert wie der Report von unerwarteten Fehlern. Ferner hat der Entwickler Links aktualisiert, die darauf hinweisen, dass Mailsmith nun über Stickshift Software erhältlich ist. Neu ist eine Konsolenwarnung, die sich meldet, wenn das Apple Mail-Plugin feststellt, dass CTLoader installiert ist. Außerdem funktioniert der Crash Reporter jetzt besser unter Mac-OS X 10.6. Spamsieve lässt sich in viele gängige E-Mail-Programme für
Mac-OS X integrieren, darunter Apple Mail, Emailer, Entourage, Mailsmith, Power Mail und Eudora. Der Preis für den Spamfilter liegt bei 25 Euro, das Update erhalten Lizenzinhaber kostenlos. Systemvoraussetzung ist mindestens Mac-OS X 10.4 (Universal Binary).

Info: Application Systems Heidelberg

0 Kommentare zu diesem Artikel
1024351