948512

Special Event: "Fun new products" live

28.02.2006 | 18:50 Uhr |

Von 19 Uhr an waren Sie live dabei - für eine Dreiviertelstunde. Macwelt.de hat vom Special Event in Cupertino berichtet, auf dem der neue Mac Mini Intel und die Boombox "iPod Hi-Fi" vorgestellt wurden.

Apple Special Event 28.02.2006 Einladung
Vergrößern Apple Special Event 28.02.2006 Einladung

Seit knapp einer Stunde sind die Türen für die eingeladenen Journalisten in Cupertino geöffnet. Im Gegensatz zu früheren Veranstaltungen bietet die "Town Hall", das Apple eigene Veranstaltungscenter, eine etwas privatere Atmosphäre - und auch weniger Raum für Journalisten. Etwa 300 Personen finden in der Town Hall Platz, wo in Kürze der Special Event beginnt.

Mittlerweile sind alle Apple Stores vom Netz genommen, wie immer ist dies ein untrügliches Zeichen für neue Produkte.

Im Gegensatz zu den "großen" Keynotes, etwa zur Macworld Expo in San Francisco oder zur Entwickler-Konferenz WWDC, hat Macwelt Online keinen eigenen Korrespondenten vor Ort. Wir nutzen das Netzwerk der IDG.

Noch warten die angereisten Journalisten auf den Beginn der Keynote, diverse Apple-Repräsentanten sind schon gesichtet worden, darunter John Rubinstein, Gregg Joswiak und der Chef-Designer Jonthan Ives. Im Hintergrund Musik von U2 und Green Day.

19.10 Uhr: Steve Jobs betritt die Bühne, begrüßt die Anwesenden. Sehr schnell kommt Jobs auf die neueste Hardware zu sprechen: Es kommt der Mac Mini mit Intel-Prozessor. Rund dreimal schenller als das bisherige Modell soll er werden, aber im gleichen Gehäuse kommen. Unterschiede gibt es in der Prozessorausstattung: Ein Modell mit Intel Core Solo, ein weiteres mit Core Duo Prozessor, jener CPU, die auch im iMac taktet. Im Lieferumfang befindet sich Apple Remote und die Mediensoftware Front Row, das Infrarotauge befindet sich rechts unterhalb des Laufwerksschachts. Weitere Details: Gigabit-Ethernet und vier USB Ports.

19:15 Uhr : Front Row bekommt ebenfalls ein Update: Über die Mediensoftware bekommt der User jetzt auch Zugriff via Bonjour auf gemeinsam genutzte Medieninhalte. Was schon die iLife-Programme seit geraumer Zeit können, kann jetzt auch das "Medien-Front-End" Fromt Row. Egal ob es Bilder sind aus iPhoto, Musik oder TV-Inhalte aus iTunes - mit der Fernbedinung und einem Mac wie dem neuen Intel-Mini wird der Computer mehr und mehr zur Medienzentrale.

19:20 Uhr: Momentan folgen der Vorstellung wie üblich - ein wenig launig - Präsentationen der neuen Funktionen. Steve Jobs sucht via Frontrow in der iTunes-Bibliothek von Phil Schiller und findet "Cocain Blues" - zur Belustigung des Publikums. Die neue Version der Mediensoftware heißt "Front Row with Bonjour", dieses Update wird für alle Macs verfügbar sein, die bereits mit Front Row arbeiten.

19:25 Uhr: Macwelt reicht einige Details zu den Mac Minis nach. Das kleinere Modell hat einen Singel Core-Prozessor mit 1,5 GHz, Combo Drive und 60 GB Festplatte - zu einem Preis von 599 Dollar. Das größere Modell kostet 200 Dollar mehr, besitzt dafür aber eine 80 GB Festplatte, ein Superdrive und einen Core-Duo-Chip mit 1,67 GHz. Und das ab sofort beim Händler!

19:30 Uhr : Wenden wir uns der Musik zu. Steve lässt amüsant fallen, dass McDonalds acht Jahre brauchte, um eine Milliarde Burger zu verkaufen, iTunes aber nur drei Jahre, um eine Milliarden Songs zu verkaufen. Stolz verkündet Jobs, dass immer mehr Autos einen iPod-Anschluss haben, jetzt bringt Apple auch etwas für zu Hause. "iPod Hi-Fi Home Stereo" heißt das Gerät, um das es im Vorfeld bereits viele Gerüchte gab. Es sieht aus wie ein grpßer Lautsprecher, ein Subwoofer, es besitzt ein eingebautes Netzteil, kann aber auch mit Batterien betrieben werden. Um mit aktuellen iPod-Modellen diese "Boombox" betreiben zu können, gibt es bereits jetzt ein iPod-Firmware-Update. Das gesamte System läßt sich über die kleine Apple Remote-Fernbedinung bedienen. Ab heute ist iPod Hi-Fi Home Stereo zu bekommen - zum Preis von 350 US-Dollar, es besitzt natürlich ein Universal.-Dock für den MP3-Player von Apple.

19:40 Uhr: Die Veranstaltung ist vorbei. "Thank you very much for coming today", aber Jobs verspricht, dass wir uns bald wiedersehen werden, auf den Special Events dieser Welt.

Auf den US-amerikanischen Seiten sind bereits weitere Informationen zur Boombox veröffentlicht, bitte folgen Sie diesem Link . Auch zum neuen Mac Mini sind bereits Informationen verfügbar .

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Macwelt.de fasst in Kürze die Produktneuvorstellungen zusammen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
948512