2223740

Special Event im Oktober soll sich um Macbooks drehen

26.09.2016 | 14:37 Uhr |

Apple hat angeblich noch ein weiteres Event in diesem Herbst in Planung. Diesmal soll es um Macbooks gehen.

Im Frühjahr zeigte Apple das neue iPhone SE an einem Montag, die Keynote zur Eröffnung der WWDC mit den ersten Blicken auf macOS Sierra und iOS 10 fiel ebenso auf einen Montag. Weil Montag, der 5. September in den USA ein Feiertag war, zeigte Apple iPhone 7 und iPhone 7 Plus sowie die Apple Watch Series 2 am darauf folgenden Mittwoch. Nun ist wieder ein Montag als Termin für ein Special Event im Gespräch, für den 24. Oktober will Apple erneut die Presse einladen, um neue Produkte zu zeigen, berichtet der Blog " The Apple Post ".

Dieses Mal soll es um neue Macs gehen, genauer gesagt, um neue Macbook Pro . Um diese ranken sich schon seit einiger Zeit Gerüchte, Apple wolle wieder am Formfaktor bauen und anstatt der Funktionstasten eine OLED-Leiste verbauen, die kontextsensitiv die gewünschten Funktionen anzeigt. Darüber hinaus soll das Macbook Pro auch dünner werden und sich per Touch ID entsperren lassen. Keine Rede ist indes von neuen Mac Pro oder Mac Mini, hier wäre eine Renovierung aber längst überfällig.

Der Termin und nicht einmal das Special Event selbst ist bisher bestätigt, doch berichtet auch Forbes davon , dass Apple sich in diesem Herbst noch eine neues Macbook Pro bringen werde. Rhoda Alexander, Analystin von IHS Markit Technology sei sich sicher, Apple habe noch im zweiten Kalenderquartal die Produktion einer Auffrischung von Macbook Pro und Macbook Air begonnen und sei Ende September/Anfang Oktober so weit fertig. Wahrscheinlich werde Apple aber nicht die jüngste Intel-Chip-Generation Kaby Lake verbauen können, sondern mit Skylake Vorlieb nehmen müssen. Bei der Grafik könnte Apple indes auf AMDs Polaris-Chip zurückgreifen, zumindest optional mit Aufpreis. Das Macbook Air könnte zudem in einer neuen Fassung mit USB-C kommen, was aller Voraussicht nach an einem neuen Macbook Pro die Schnittstelle der Wahl sein dürfte. Von einem Termin 24. Oktober steht bei Forbes indes nichts.

Im letzten Jahr hatte Apple ohne ein Special Event seine iMacs aktualisiert, bei diesen könnte heuer ebenfalls eine Renovierung anstehen, mit der Polaris-Option und USB-C. Derart tief greifende Neuerungen könnte Apple in der Tat im Rahmen eines eigenen Events zeigen. Das iPad Pro 12 Zoll ist nun auch ein Jahr alt und könnte den A10-Prozessor, den Apple in die neuen iPhones einbaut, gewiss auch gut vertragen. Ein Special Event scheint also gut möglich, allein der Termin ist sehr unsicher.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2223740