1581788

Sonnet bringt Tempo SSD und Tempo SSD Pro auch für Mac Pro

19.09.2012 | 11:42 Uhr |

Mit den neuen PCI-Express-Karten können bis zu zwei 2,5-Zoll-SSD-Laufwerke ausgestattet und im Mac Pro betrieben werden.

Dies soll Lesegeschwindigkeiten von bis zu 960 MB/s ermöglichen (bei Tempo SSD Pro mit zwei SSDs als RAID 0-Set), bei normaler Konfiguration immerhin bis zu 470 MB/s. Die Tempo SSD Pro nimmt bis zu zwei SSD-Platten im 2,5-Zollformat auf und stellt einen 6 GB/s SATA-Controller und ein PCIe 2,0-Interface zur Verfügung. Die Tempo SSD und SSD Pro lassen sich außer in einem Mac Pro auch in PCI-Express-Gehäusen mit Thunderbolt-Schnittstelle einsetzen.

Die Schreib-/Lesegeschwindigkeiten reichen dabei mit einer SSD im Mac Pro laut Anbieter bis zu 500/420 MB/s, über Thunderbolt-Anschluss bis zu 450/325 MB/s. In einem Mac Pro soll die Tempo-Karte die doppelte Bandbreite eines nativen 3Gb/s SATA-Bus erreichen. Die erforderlichen SSD-Laufwerke müssen separat erworben werden. Je nachdem, ob man eine oder zwei SSDs nutzen möchte, lässt sich die Karte in halber oder ganzer Länge modular nutzen. Vorausgesetzt wird mindestens Mac-OS X 10.6.8, die Kosten für die Tempo SSD liegen bei 150, diejenigen für die Tempo SSD Pro bei 300 Euro brutto. Der Hersteller gewährt bei der Pro-Variante bis zu fünf Jahren Garantie, bei der einfachen Tempo-Karte liegt sie bei lediglich einem Jahr.
 
Info: Sonnet

0 Kommentare zu diesem Artikel
1581788